Phocos AB-PLC
Any-Bridge™ & PhocosLink Cloud
Produkt ansehen
PhocosLink Cloud large icon
PhocosLink Cloud
Produkt ansehen
No Product/s Found

Fernüberwachung von Solarmodulen

Die Fernüberwachung einer Solaranlage bietet eine echte Chance für fortschrittlichen Service. Mit den aktuellsten Daten hat der Verbraucher und der Solarinstallateur jederzeit und überall die Kontrolle über die...

MEHR ZUM THEMA

Häufig gestellte Fragen

  • Wie funktioniert die Solar-Fernüberwachung?

    Ein Solarstromgerät wie der Phocos Any-Grid PSW-H Hybrid Inverter Charger wird mit einem sogenannten Gateway, wie der Phocos Any-Bridge™️ AB-PLC, verbunden. Diese Einheit nimmt alle relevanten lokalen Messwerte der Solaranlage auf und überträgt sie über einen vorhandenen Router ins Internet. Über das Internet gehen die Daten der Solaranlage an ein Fernüberwachungsportal wie die PhocosLink Cloud. Dort werden die Daten gespeichert und anschließend in Form von Diagrammen und animierten Bildern dargestellt, um sie für den Kunden leicht interpretierbar zu machen. So kann der Kunde von jedem Ort der Welt mit einem Internet-/Webbrowser auf die Systemdaten zugreifen. Die Fernüberwachung ist ein wichtiges Instrument, um aktuelle Daten zu sehen, aber auch historische Daten, die für die Planung und Fehlersuche wertvoll sein können.

  • Warum ist die Fernüberwachung von Solaranlagen wichtig?

    Die Solar-Fernüberwachung ermöglicht es, eine Solarstromanlage von jedem beliebigen Ort der Welt mit Internetzugang und einem Webbrowser aus zu überwachen und zu steuern. Das ist ein dramatischer Fortschritt gegenüber den Anfängen der Solarindustrie. Das bedeutet, dass Sie jederzeit über die Leistung der Solaranlage informiert werden können, auch wenn Sie sich nicht in der Nähe der Solaranlage befinden. Häufig befinden sich Solaranlagen in abgelegenen, unbewohnten Gebieten, so dass es unter diesen Umständen besonders nützlich ist, die Leistung der Solaranlage außerhalb des Standorts überwachen zu können. Die Daten können dazu beitragen, die Leistung der Photovoltaikanlage zu optimieren und Kosten zu sparen. Bei Systemunterbrechungen kann die Fernüberwachung einer Solaranlage in vielen Fällen einen Besuch vor Ort oder zumindest mehrere Besuche verhindern, wodurch Reisekosten und lange Ausfallzeiten vermieden werden. Dies erweist sich als wertvoll für abgelegene, industrielle, gemeinnützige, private und gewerbliche Solarprojekte. Wenn eine Unterbrechung auftritt, kann der Solarinstallateur oder Solarexperte Probleme oft schnell diagnostizieren, ohne dass ein kostspieliger Besuch vor Ort erforderlich ist oder mehrere Besuche vor Ort vermieden werden. Die Daten können auch für engagierte Solarsystembesitzer und Heimwerker wertvoll sein, um einfach zu überwachen, ob die erwartete Energieproduktion wie geplant funktioniert.

  • Wie kann die solare Fernüberwachung Kosten sparen?

    Eine Möglichkeit, um Kosten zu sparen, besteht darin, dass die Solar-Fernüberwachung Zugriff auf alle Daten der Solaranlage hat. Oft ist es nicht notwendig, den Installationsort der Solaranlage zur Kontrolle oder Wartung aufzusuchen, wodurch Reisekosten vermieden werden. Bei bestimmten Anlagen können Stromausfälle nicht nur frustrierend, sondern auch kostspielig sein. Je schneller das System diagnostiziert und eine Lösung definiert und umgesetzt wird, desto weniger Geld geht verloren. Im Alltag können Sie dank einer intuitiven, benutzerfreundlichen Übersicht über aktuelle und historische Daten Entscheidungen über die Nutzung von AC-Lasten treffen. So können Sie beispielsweise bei schönem Wetter und hoher Solarstromproduktion Geräte mit höherer Leistung wie die Waschmaschine oder den Geschirrspüler einschalten. Diese Geräte werden dann direkt von der Sonne und nicht vom Stromnetz oder einem Generator mit Strom versorgt, was auch die CO2-Emissionen insgesamt reduziert. Umgekehrt können Sie bei schlechten Wetterbedingungen andere Strategien entwickeln, um Energie für den Betrieb kritischer Lasten zu sparen.

  • Was wird für die Solar-Fernüberwachung benötigt?

    Für die eigentliche Überwachung wird natürlich ein Solarstromgerät benötigt, wie z. B. das Phocos Any-Grid PSW-H Hybrid Inverter Charger. Um die Daten zu sammeln, wird das Any-Bridge™️ AB-PLC Monitoring & Control Gateway (oder ein ähnliches Gerät) benötigt, das in die Solaranlage integriert wird. Auf dem Gelände, auf dem die Solaranlage installiert ist, wird ein Router mit Internetzugang jeglicher Art (Kabel, (A)DSL oder drahtlos über 3G/4G/5G) benötigt. Die AB-PLC wird drahtlos über Wi-Fi oder über ein Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden. Mit der richtigen Plattform können die Daten der Solaranlage dann von jedem beliebigen Ort mit einem internetfähigen Gerät abgerufen werden. Bei einem System, das mit Phocos-Produkten entwickelt wurde, heißt die Plattform zum Anzeigen der Daten PhocosLink Cloud.

Kontaktaufnahme Sie sind sich nicht sicher, was Sie brauchen? Sprechen Sie mit den Experten!

Amerika
USA

Phocos Amerika, Inc.
Tucson, AZ USA
Telefon +1 520 777-7906
Info.na@phocos.com
EMEA
Deutschland

Phocos AG
Ulm Deutschland
Telefon +49 731 9380688-0
info@phocos.com
SAARC
Indien

Phocos India Solar Pvt Ltd.
Puducherry - Indien
Telefon +91 413 2972328
info-india@phocos.com
APAC
China

Phocos China Ltd.
Qingdao China
Telefon +86 532 83837020
info-china@phocos.com
Subscribe Phocos Newsletter - Never Miss An Opportunity

Verpasse nie
Eine Gelegenheit

Erhalten Sie wichtige Informationen und Erkenntnisse zum Energiezugang direkt in Ihren Posteingang

MELDEN SIE MICH AN
Back to top