November 15, 2019

Worauf beziehen sich die einzelnen Werte unter den Lastabschalteinstellungen (LVD) wegen niedrigem Batterie-Ladezustand (SOC)?

Dieser Abschnitt steuert das Lastverhalten, wie z.B. Unterspannungsabschaltung und prozentuale Dimmung. Eine Unterspannungsabschaltung ist unbedingt erforderlich, um Ihre Batterien nicht dauerhaft zu beschädigen. „LVD-Last 1 Offset“ steuert die LVD relativ zur Spannung  oder zum SOC . Wenn Sie keinen CIS-N-2L haben, können Sie nur eine Last pro Laderegler betreiben. Wenn Sie einen CIS-N-2L haben, kann nicht gedimmt werden. Wenn Sie ein CIS-N-2L haben, gehen Sie zurück zum Hauptmenü und wählen Sie stattdessen „CIS/CIS-N Dual Load Controller“. „LVD“(Unterspannungsabschaltung): Base + Offset (V)“ ändert die LVD relativ zur Spannung, ausgehend von einem Basispegel von 10,98V. Wenn Sie „Voltage“ (Spannung) unter LVD-Indikator type wählen, kann der Offset von 0 V bis 6.368 V eingestellt werden, was dann dem LVD von 10,98 V bzw, 17,352 V. Der Basiswert ist der Wert, den Sie nicht unterschreiten können, und der Offset stellt die Spannung relativ zur Basis ein.Hinweis: Dies ist nur einstellbar, wenn „EXPERT-MODE ENABLED“ unter dem Menü „Battery

November 15, 2019

Welchen Werten entsprechen die einzelnen Werte im Abschnitt „Einstellungen des Batterie-Ladeschemas“ (“Battery Charge Regime Settings”) (nur verfügbar, wenn der “EXPERT-MODUS ENABLED” aktiviert ist)? Was bedeutet die Terminologie genau?

Kundenspezifische Einstellungen sind in diesem Abschnitt deaktiviert „EXPERT MODUS DISABLED“ , da unsere Ingenieure festgestellt haben, dass diese vorgegebenen Einstellungen die Lebensdauer von Blei-Säure-Batterie am besten verlängern. Abhängig vom gewählten Batterietyp ändern sich diese Werte für verschiedene Bleisäurechemien (flüssig oder GEL/AGM).  Die Ausgleichsspannung ist spezifisch für überflutete Batterien. Überflutete Batterien erfordern eine regelmäßige Ausgleichsladung, um die Sulfatierung zu entfernen, die sich auf den inneren Platten der Batterie ansammelt. Dies ist eine natürliche Folge des sich wiederholenden Batteriewechsels. Nicht flüssige Blei-Säure-Batterien erfordern keinen Ausgleich, erfordern jedoch eine regelmäßige Ladespannung.  Die Starkladung (Boost) ist eine Ziel-Ladespannung für eine Bleibatterie, auf die Ihr Laderegler bei anfänglicher Eingangsleistung oder wenn eine Batterie einen niedrigen SOC erreicht hat, regelt. Dies geschieht zu Beginn eines jeden Tages (wenn die Panels zum ersten Mal Sonne erhalten) und beim ersten Einschalten des Reglers (wenn er zum ersten Mal an eine Batterie angeschlossen oder wieder angeschlossen wird). Ausgleichsladung (Float) ist eine Zielspannung, die auftritt, wenn die Batterie einen ausreichenden Ladezustand (SOC) erreicht hat. Der Temperaturkompensationswert wird in Verbindung mit dem Temperatursensorfühler Ihres Ladereglers verwendet. Die Batteriespannungen ändern sich, wenn die Umgebungsbedingungen heiß oder kalt sind. Die Batteriespannung nimmt bei höherer Temperatur ab, da die Temperatur einen großen Einfluss auf den Innenwiderstand der Batterie hat. Um schwankende Umgebungstemperaturen auszugleichen, wird ein Wert von 24 Millivolt/Kelvin verwendet. Dies ist ein verallgemeinerter Temperaturkompensationswert, aber wenn Sie unter extremen Wetterbedingungen leben, wenden Sie sich an unsere technische Abteilung, um geeignetere Empfehlungen zu erhalten, die am besten zu Ihrer Umgebung passen. 

November 15, 2019

Wie werden die Dimmungseinstellungen gesteuert?

Die Dimmung wird über die Batteriespannung (SOC/Batteriespannung) oder über die Einstellungen für die Abenddämmerung bis zur Morgendämmerung(based on dusk and dawn)/Mitte der Nacht (based middle of the night) gesteuert. Diese Einstellungen sind miteinander kompatibel, so dass Sie Ihre Last mit SOC/Batteriespannung und mit den Einstellungen für die Abenddämmerung bis zur Morgendämmerung bzw. Mitte der Nacht dimmen können. Diese Dimmkombination kann Ihr Beleuchtungssystem noch energieeffizienter machen.

November 15, 2019

Was ist die Standardeinstellung für die Lastprogrammierung?

Die Nachtlichtfunktion ist inaktiv und das Licht-/Lastverhalten für CISCOM ist auf einen Ladestand (SOC) von 4 eingestellt, wobei die Last/Licht bei SOC-Level 4 erlischt. Dieser liegt typischerweise zwischen 11,9 V (kleine Last) und 11,4 V (maximale Last) für eine 12V-Batterie. 

November 15, 2019

Mein MXI-IR-Kabel liest oder sendet die Einstellungen vom Controller nicht. Was soll ich tun?

Stellen Sie sicher, dass die Treiber für den MXI-IR korrekt auf Ihrem Computer installiert sind. Wenn Sie dies getan haben und dennoch Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere technische Abteilung. 

1 2

Kontaktaufnahme Sie sind sich nicht sicher, was Sie brauchen? Sprechen Sie mit den Experten!

Amerika
USA

Phocos Amerika, Inc.
Tucson, AZ USA
Telefon +1 520 777-7906
Info.na@phocos.com
EMEA
Deutschland

Phocos AG
Ulm Deutschland
Telefon +49 731 9380688-0
info@phocos.com
SAARC
Indien

Phocos India Solar Pvt Ltd.
Puducherry - Indien
Telefon +91 413 2972328
info-india@phocos.com
APAC
China

Phocos China Ltd.
Qingdao China
Telefon +86 532 83837020
info-china@phocos.com
Back to top